Theaterstücke über unerhörte Geschichten, die es Wert sind endlich gehört zu werden.

In dem Projekt PIRNA.UNERHÖRT bekamen straffällige Jugendliche und welche mit besonderem Förderbedarf eine Bühne für ihre Themen.
Gemeinsam mit der Theaterregisseurin Mona-Bawani Mühlhausen und der Sozial- und Tanzpädagogin Lisa Stautmeister entwickelten sie eigene Theaterperformances. Theater wurde hier zum Sprachrohr für diejenigen, die oft übersehen und nicht gehört werden - deren Verhalten als unerhört oder abweichend gilt.  Die Jugendlichen konnten dem Publikum zeigen, was hinter Delikten und Vorurteilen steckt. Eine Bühne für all die Geschichten dahinter, die Wut und die Sorgen, genauso wie die Wünsche und Hoffnungen. Es geht darum, zu zeigen dass unser „Fehlverhalten“ Produkt eines gesellschaftlichen Systems ist. Also: leistet Widerstand!

AlbtraumPirna.unerhört
00:00 / 03:43

pirna.unerhört

Eine Kooperation mit dem UZ der Diakonie Pirna, der Dr. Pienitz-Schule Pirna und dem Uniwerk e.V.

Gefördert vom Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen von NEUSTART KULTUR.

2022

Tagebuchpirna.unerhört
00:00 / 03:13
BC05ED9F-0BC7-4018-BB3C-5FB79C9F8D2F_1_201_a.jpeg
5DD965E2-E768-4824-8FD1-FAD874B1911F_1_201_a.jpeg
8F9F0947-6A28-4ED6-8CDD-4835AB713C84.jpeg
Bildschirmfoto 2022-10-12 um 16.14.23.png
AE746A39-E9D2-4E73-86C8-1AA0FC216751_1_201_a.jpeg
Bildschirmfoto 2022-10-12 um 16.23.46.png
Bildschirmfoto 2022-10-12 um 16.21.51.png

Konzept: Stautmeister/ Mühlhausen

Regie: Mona-Bawani Mühlhausen
Sozial- & Tanzpädagogik: Lisa Stautmeister
Projektleitung: Mona-Bawani Mühlhausen
Audiobearbeitung: Veit Groß

DarstellerInnen UZ: Anne Lina List, Franz List, Ann-Joline Lea Welz, 21 Jahre
DarstellerInnen Dr. Pienitz Schule: Sylvana Gärtner, Alexander Günther, Jennifer Wendt, Jasmin Graf, Lea Fahrenschon, Steven Müller, Laura Schmidt, Ian Schneider, Steffen Koch,  Jamie Witt, Kevin Hänsel

Dank an Dorit Roethig sowie die ehrenamtlichen Mitarbeitenden des Uniwerk Pirna e.V.